Unser Leitbild

Unser Leitbild
 

Die nephrologischen Praxen

Die nephrologischen Praxen sowie die angeschlossenen Dialysezentren in Darmstadt, Dieburg und Langen, erbringen nephrologische und diabetologische Leistungen auf hohem wissenschaftlichem Niveau, unter Berücksichtigung der Leitlinien und Qualitätsstandards der wissenschaftlichen Gesellschaften.

Schwerpunkte der ärztlichen Tätigkeit sind:

  • Abklärung und Therapie von Nieren- und Hochdruckkrankheiten
  • Nierenersatztherapie in allen Formen
  • Vorbereitung und Nachsorge nach Organtransplantationen
  • Diagnose und Einstellung von Diabetes mellitus jeglicher Genese
  • Abklärung und Therapie rheumatologischer Systemerkrankungen
  • Abklärung und Management der Komorbidität der polymorbiden Dialysepatienten
  • Sozialmedizinisches Engagement


Höchstes Ziel

Höchstes Ziel unserer Bemühungen gegenüber den Patienten ist die Wieder­herstellung der Gesundheit, oder, soweit dies nicht möglich ist, die Wiederherstellung körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Außerdem gehört das Abwenden potentieller Gefahren und Leiden für den Patienten, also Prävention und Vorsorge, zu den wichtigen Aufgaben der ärztlichen und pflegerischen Mitarbeiter.

Wir legen großen Wert auf eine freundlich-kollegiale Zusammenarbeit mit den umgebenden Haus- und Fachärzten. Im Zusammenspiel mit den Kollegen ist es Ziel Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Sollten stationäre Aufenthalte unvermeidlich sein, pflegen wir eine enge Kooperation mit den umliegenden Krankenhäusern, so dass eine sichere und reibungslose Unterbringung der Patienten gewährleistet ist.

Spezialwissen und diagnostische Resultate werden den zuweisenden Kollegen und Krankenhäusern unverzüglich, schriftlich oder fernmündlich vermittelt.

Fachliches Niveau

Zur Aufrechterhaltung des hohen fachlichen Niveaus verpflichten sich Ärzte und Mitarbeiter zu ständiger Fort- und Weiterbildung. Hierzu zählen Maßnahmen wie:

  • regelmäßige Ärzte- und Mitarbeiterbesprechungen
  • Organisation und Teilnahme an lokalen Qualitätszirkeln
  • Fortbildungen im Haus durch externe Referenten
  • Regelmäßiges Studium der wissenschaftlicher Fachliteratur
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen, Kursen und Kongressen

Unter Berücksichtigung der o.g. Fortbildungsstruktur und Umsetzung der aktuellen Standards, sorgen die Ärzte und Mitarbeiter untereinander für regelmäßigen Austausch von Wissen und Einhaltung der Qualitätssicherungs­standards im Praxisverbund. Hierzu gehört auch die regelmäßige Überarbeitung und Aktualisierung des Qualitätsmanagementsystem und des internen Hygieneplans.

(Entsprechend den Vorgaben der nationalen Referenzzentren: Richtlinie für Krankenhaushygiene, Infektionsprävention und Infektionsschutzgesetz - Robert-Koch-Institut, Medizinproduktegesetz, Lebensmittelhygiene-Verordnung, DSGVO).

Interne und externe Kontrollen der Abläufe und der Ergebnisse, sowie die Dokumentation der Arbeitsprozesse gewährleisten seit Jahren eine Sicherung und Umsetzung der geforderten Standards.

Wirtschaftlichkeit

Der hohe Standard darf Wirtschaftlichkeit nicht außer Acht lassen. Ärzte und Mitarbeiter wissen um die Belastung des Gesundheitssystems durch Veränderung unserer Bevölkerung und der hieraus resultierenden hohen Kosten, infolge teurer Diagnostik und Therapie. Wir verpflichten uns, in Diagnostik und Therapie die Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Mittel auch in Bezug auf Wirtschaftlichkeit zu beachten.

Hier entlangUnser PraxisteamEmpfangUnsere Praxis